Bayernnetz für Radler

Donautäler

Donautäler

Die Episode Klostergarten des DonauTäler Radweges führt vom Donauradweg in Neu-Ulm über Senden, Weißenhorn, Roggenburg, Krumbach, Hasberg bis zum Zusamradweg in Memmenhausen. Die Strecke stellt damit eine Querverbindung verschiedener Flussradwege wie Illeradweg, Kammeltalradweg, Mindeltalradweg und Zusamradweg dar. Die Strecke ist sehr abwechslungsreich und bietet verschiedene Sehenswürdigkeiten und Einkehrmöglichkeiten entlang des Weges. Durch die Querung der verschiedenen Flusstäler gibt es entlang der Strecke einige Steigungen zu bewältigen.

Sehenswürdigkeiten entlang des Radweges

Neu-Ulm
Naherholungsgebiet Glacis Anlagen
Senden-Witzighausen
Wallfahrtskirche Mariä Geburt, bedeutendste Barockkirche im Landkreis Neu-Ulm
Weißenhorn
Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt, Unteres und Oberes Tor, denkmalgeschützte Bürgerhäuser
Roggenburg
Prämonstratenserkloster mit Klostergarten, -museum und -kirche
Breitenthal
Naherholungsgebiet Oberrieder Weiher
Krumbach
Kirche St. Michael, Lauschtour „Krumbach und das Wasser“, Mittelschwäbisches Heimatmuseum

"Bett+Bike" Übernachten entlang des Radweges

Folgende vom ADFC zertifizierte, fahrradfreundliche Gastbetriebe befinden sich (in maximalem Abstand von 2,5 km) entlang der Route.

Mit Bett+Bike erhalten Sie besonders fahrradfreundliche Leistungen. Das Qualitätssiegel wird vom allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) vergeben. Weitere Informationen unter: www.bettundbike.de

Statistik

  • Dauer
    5:44 Std.
  • Distanz
    86 km
  • Gesamtsteigung
    752 m
  • Gesamtgefälle
    755 m
  • Höchster Punkt
    596 m
  • Tiefster Punkt
    467 m

Downloads

  • Drucken
    Versenden
  • GPX
    KML

Beschilderung

Eine Route des Bayernnetz für Radler wird immer durchgehend mit zwei Logos beschildert.