Bayernnetz für Radler

Wern-Radweg

Wern-Radweg

Der Wern-Radweg führt von der Mündung der Wern in den Main durch das reizvolle Werntal bis Ettleben. Hier verlässt der Radweg den Talraum und führt ins Maintal bei Bergrheinfeld. Über Geldersheim erreicht der Radweg Niederwerrn und bindet hier an den Main-Werra-Radwanderweg an. Ein familienfreundlicher Randwanderweg mit abwechslungsreicher Wegführung durch die Natur und dörfliche wie kleinstädtische Bereiche. Der Radwanderweg ist beschildert und verläuft meist auf ebenen, separaten und asphaltierten Wegen, meist abseits vom Straßenverkehr.

Sehenswürdigkeiten entlang des Radweges

Gössenheim
Burgruine Homburg aus dem 11. Jh., eine der größten und burgenkundlich bedeutendsten Wehranlagen Frankens
Thüngen
Schloss Thüngen (1566)
Arnstein
Reizvolles Städtchen, Wallfahrtskirche "Maria Sondheim" mit Grablege des fränkischen Rittergeschlechts von Hutten"
Werneck
Barocke Sommerresidenz der Würzburger Fürstbischöfe, von Balthasar Neumann 1733-1746 erbaut (nur von außen zu besichtigen)

"Bett+Bike" Übernachten entlang des Radweges

Folgende vom ADFC zertifizierte, fahrradfreundliche Gastbetriebe befinden sich (in maximalem Abstand von 2,5 km) entlang der Route.

Mit Bett+Bike erhalten Sie besonders fahrradfreundliche Leistungen. Das Qualitätssiegel wird vom allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) vergeben. Weitere Informationen unter: www.bettundbike.de

Statistik

  • Dauer
    3:16 Std.
  • Distanz
    49 km
  • Gesamtsteigung
    312 m
  • Gesamtgefälle
    259 m
  • Höchster Punkt
    245 m
  • Tiefster Punkt
    156 m

Downloads

  • Drucken
    Versenden
  • GPX
    KML

Beschilderung

Eine Route des Bayernnetz für Radler wird immer durchgehend mit zwei Logos beschildert.