Bayernnetz für Radler

Mainradweg

Mainradweg

Seit Sommer 2006 ist der Main-Radweg auf seiner Gesamtlänge von der Rheinmündung bis zu den Quellen einheitlich in beide Richtungen gut beschildert. Der Main-Radweg verläuft auf seiner gesamten Länge im interessanten, variationsreichen Talraum des Mains. Dabei wechseln sich die charakteristischen Landschaften der breiten Untermainebene mit den schmalen Talabschnitten entlang des Spessarts und des Odenwaldes ab. Entlang der fruchtbaren fränkischen Platte zwischen Karlstadt und Volkach und der ausladenden Mainaue von Schweinfurt bis Haßfurt führt der Weg zwischen den Haßbergen und dem Steigerwald nach Bamberg. Ab Bamberg ist auf flussbegleitenden Radwegen, Feld- und Waldwegen und wenig befahrenen Nebenstraßen mit geringen bis mittleren Steigungen ein familienfreundliches Radeln durch das schöne Obermaintal, durch den „Gottesgarten am Obermain“ in herrlicher Kulturlandschaft (Kloster Banz, Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen und Hohenzollernresidenz Plassenburg) ins Kulmbacher Land mit seinem Mainzusammenfluss bei Schloss Steinenhausen ein vielseitiges Erlebnis. In Kulmbach teilt sich der Radweg. Die Route am Roten Main (a)) entlang führt fast steigungslos nach Bayreuth. Die Strecke am Weißen Main (b)) verläuft über Wirsberg und Bad Berneck i.Fichtelgebirge bis Bischofsgrün durch eine landschaftlich sehr reizvolle Tal- und Mittelgebirgsregion mit einer Vielzahl von Kultur- und Freizeiteinrichtungen. Der Radwanderweg ist in seiner Streckenführung sehr familienfreundlich und verläuft überwiegend abseits der verkehrsreichen Straßen auf ebenen, überwiegend asphaltierten Wegen.

Karten, Hinweise, Links

Amtliche Topographische Karten M 1:100.000
Umgebungskarten M 1:50.000
Amtliche Topographische Karten M 1:25.000
Landratsamt Bayreuth
Bielefelder Verlag
Esterbauer Verlag
Galli Verlag
Kostenlose App Main-Radweg
Teilroute des Radfernwegenetzes Deutschland, D-Route 5 Saar - Mosel - Main, D-Route 9 Weser - Romantische Straße, D-Route 11 Ostsee - Oberbayern und Teilroute der EuroVelo-Route 4 Ärmelkanal - Schwarzes Meer: Roscoff - Odessa
Zwischen Obernburg a.Main/Elsenfeld und Miltenberg wird er auf der östlichen Seite des Mains vom 3 Länder-Radweg mitbenutzt
In Wipfeld Fähre über den Main, Fährzeiten: Mo.-Sa.: 06:00 - 20:00 Uhr So.: 08:00 - 20:00 Uhr
Informationen über die Schifffahrt auf dem Main ab Würzburg
Informationen über die Schifffahrt auf dem Main ab Volkach
Museen am Mainlimes
Abzweigungen in Hochstadt a.Main zum Rennsteig-Main-Lions-Radweg und in Burgkunstadt / Altenkunstadt zum Ziegenfeldertal-Radweg
Zusammenfluss des Weißen und Roten Mains bei Schloss Steinenhausen (Kulmbach)
Bischofsgrün: Sprungschanze für Winter- und Sommerskispringen, Seilschwebebahn zum Aussichtsturm auf dem Ochsenkopfgipfel, Sommerrodelbahn
Zusätzliche Informationen zum Radweg finden Sie unter www.mainradweg.com
Jugendherbergen: Aschaffenburg, Rothenfels, Lohr a.Main, Würzburg, Ochsenfurt, Schweinfurt, Bamberg, Bayreuth, Wirsberg
Umweltstationen: LBV-Umweltstation NATURERLEBNISGARTEN Kleinostheim, Umweltstation der Stadt Würzburg, Ökohaus Würzburg, Wildpark Sommerhausen, Natur- und Umweltgarten Reichelshof in Sennfeld, Jugend-Umweltstation KjG-Haus in Schonungen, Umweltschutz-Informationszentrum Lindenhof in Bayreuth, LBV-Umweltgarten Fuchsenwiese in Bamberg
Geotope: Muschelkalkprofil Kalbenstein, Juraprofil Staffelberg, Quaderkalkbruch Kleinochsenfurt, Seltenbachschlucht bei Klingenberg am Main

Statistik

  • Dauer
    29:36 Std.
  • Distanz
    444 km
  • Gesamtsteigung
    1749 m
  • Gesamtgefälle
    1980 m
  • Höchster Punkt
    348 m
  • Tiefster Punkt
    105 m

Downloads

  • Drucken
    Versenden
  • GPX
    KML