Bayernnetz für Radler

Isar-Radweg

Isar-Radweg

Der Isarradweg führt von der Landesgrenze bei Scharnitz an Mittenwald vorbei um das Karwendelgebirge herum, zuletzt durch das romantische Tal auf (für Radfahrer freier) Mautstraße zum Sylvensteinsee (teilweise auf der hier nicht so stark befahrenen Bundesstraße). Weiter an Lenggries vorbei geht es aus den Alpen heraus entlang des Gebirgsflusses und durch das reizvolle Voralpengebiet des Oberlandes, entlang des bekannten Naturschutzgebietes Pupplinger Au, in die Landeshauptstadt München, verlässt diese auf absolut ruhigen Auwegen und bindet nach Durchquerung herrlicher Auwälder bei Niederalteich in den Donauradweg ein. Der Radweg verläuft südlich von Wolfratshausen auf verkehrsarmen Straßen in hügeligem Gelände, sonst überwiegend flussnah und abseits von Straßen auf in der Regel gut befahrbaren Wegen. Ein weitgehend familienfreundliches Raderlebnis mit dem Kontrast zwischen ruhiger Natur und lebhaften historischen Isarstädten.

Verlauf außerhalb Bayerns

Ab Lenggries/Fall: Via Bavarica Tyrolensis (Österreich)

Länge: 61 km
Höhenmeter: 575 m

Die Bavarica Tyrolensis zweigt am Sylvensteinsee in Fall vom Isarradweg ab und führt vorbei am Achensee bis nach Wiesing wo sie an den Innradweg anschließt. Durch das wildromantische Landschafts- und Naturschutzgebiet radelt man bis Achenkirch auf Asphalt und wassergebundener Decke. Ab Achenkirch bestimmen sanfte Anstiege auf sonst ebener, nur für Radler freigegebener Straße den Weg.Weiter geht es ab Maurach auf Asphalt- und Schotterwegen sowie einer mäßig steilen Forststraße. Von Eben nach Wiesing wo sie an den Innradweg anschließt, geht es 400 Höhenmeter steil bergab. Wer diesen Abschnitt etwas gemütlicher angehen will kann jedoch auch am Seespitz bei Maurach in die Achenseebahn zusteigen.

Ab Scharnitz: Isarradweg (Österreich)

Länge: 28 km
Höhenmeter: 300 m

Im Grenzort Scharnitz radelt man auf der Hinterautalstraße, der Beschilderung „Karwendeltäler“ folgend, los. An der Isar geht es weiter bis zu einer Gabelung, an der man die asphaltierte Straße verlässt und auf einer Forststraße geradeaus bis zum Isar-Ursprung fährt. Denselben Weg geht es wieder zurück nach Scharnitz.

Karten, Hinweise, Links

Teilroute des Radfernwegenetzes Deutschland, D-Route 11 Ostsee - Oberbayern
Bad Tölz: Sommerrodelbahn Blomberg
Wolfratshausen: Märchenwald
Ab Plattling zwei Varianten für den Isarradweg
rechts der Isar über das Infohaus Isarmündung zur Fähre Altaha, Anbindung an den Donauradweg bei Niederalteich
links der Isar durch Plattling und Schiltorn nach Deggendorf, Anbindung an den Donauradweg in der Stadt Deggendorf
Die ARGE Isarradweg bietet zusätzliche Informationen
Infohaus Isarmündung: Lebensräume einer Flusslandschaft, dargestellt in Ausstellungen und erlebbar in den Außenanlagen
Thundorf: Radl-Fähre über die Donau nach Niederalteich
Der Isarradweg wird zwischen München und Sylvensteinsee als westliche Variante von der Via Bavarica Tyrolensis mit benutzt. Auf eigener Route zweigt die Via Bavarica Tyrolensis am Sylvensteinsee ab und führt über die Grenze zum Achensee und ins Inntal.
Radweg ist zwischen München und Marzling auch Teilstrecke des länderübergreifenden Radwegs München-Regensburg-Prag

Statistik

  • Dauer
    18:32 Std.
  • Distanz
    278 km
  • Gesamtsteigung
    1219 m
  • Gesamtgefälle
    1854 m
  • Höchster Punkt
    951 m
  • Tiefster Punkt
    311 m

Downloads

  • Drucken
    Versenden
  • GPX
    KML