Bayernnetz für Radler

Hochweg Fränkische Schweiz

Hochweg Fränkische Schweiz

Der Hochweg Fränkische Schweiz verläuft östlich von Bamberg durch das landschaftlich reizvolle Vorland der Fränkischen Alb, führt dann abseits vielbefahrener Straßen über die Albhochfläche mit herrlichen Ausblicken und durchläuft schließlich das anmutige Tal der Wiesent. Die Strecke verläuft teils auf Radwegen (alte Bahntrasse), hauptsächlich auf Wirtschaftswegen mit meist festem Untergrund und teilweise auf wenig befahrenen Nebenstraßen. Einzelne kurze, aber anspruchsvolle Steigungsstrecken.

Sehenswürdigkeiten entlang des Radweges

Bamberg
Historische Altstadt, Weltkulturerbe der UNESCO (Dom, Altes Rathaus, Kloster Michaelsberg, Alte Hofhaltung, Neue Residenz), MUSSÄROL Bamberger Kräutergärtnerei, Museen
Litzendorf
Barocke Pfarrkirche von Johann Dientzenhofer
Zwischen Litzendorf und Tiefenellern
Fränkische Straße der Skulpturen
Tiefenellern
Jungfernhöhle (jungsteinzeitlicher Kultort)
Hollfeld
Historischer Stadtkern, spätbarocke Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Gangolf von Johann Dientzenhofer, "Altes Rathaus", Bartholomäusspital, Museumsscheune

"Bett+Bike" Übernachten entlang des Radweges

Folgende vom ADFC zertifizierte, fahrradfreundliche Gastbetriebe befinden sich (in maximalem Abstand von 2,5 km) entlang der Route.

Mit Bett+Bike erhalten Sie besonders fahrradfreundliche Leistungen. Das Qualitätssiegel wird vom allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) vergeben. Weitere Informationen unter: www.bettundbike.de

Statistik

  • Dauer
    2:56 Std.
  • Distanz
    44 km
  • Gesamtsteigung
    631 m
  • Gesamtgefälle
    506 m
  • Höchster Punkt
    547 m
  • Tiefster Punkt
    239 m

Downloads

  • Drucken
    Versenden
  • GPX
    KML

Beschilderung

Eine Route des Bayernnetz für Radler wird immer durchgehend mit zwei Logos beschildert.