Bayernnetz für Radler

Fünf-Flüsse-Radweg

Fünf-Flüsse-Radweg

Der Fünf-Flüsse-Radweg führt von Beilngries, auf den ehemaligen Treidelwegen des Ludwig-Donau-Main-Kanals über Berching, Mühlhausen, Berg b.Neumarkt i.d.OPf., Burgthann, Schwarzenbruck, Schloss Gugelhammer, Wendelstein und Worzeldorf. Auf städtischen Radwegen wird er durch Nürnberg geführt und erreicht am Wöhrder Stausee vorbei das Pegnitztal. Er folgt dem Lauf der Pegnitz über Lauf a.d.Pegnitz, Hersbruck, Happurg mit Stau- und Badesee bis nach Hohenstadt. Zwischen Hersbruck und Hartmannshof durchquert der Fünf-Flüsse-Radweg das Zentrum der „Hersbrucker Schweiz“. Weiter geht es durch das liebliche Högenbachtal bis nach Neukirchen b.Sulzbach-Rosenberg und zur historischen Herzogstadt Sulzbach-Rosenberg. Von Amberg führt der Radweg auf ehemaliger Bahnlinie über Theuern, Ensdorf, Rieden nach Schmidmühlen durch das reizvolle Vilstal. Von hier südwärts auf verkehrssicherer flussnaher Trasse weiter ins Naabtal zum Malerort Kallmünz. Auf den Trassen des Naabtalradwegs, Donauradwegs und Altmühltalradwegs wird die Runde in Beilngries geschlossen. Diesen kompletten Wegverlauf können Sie der offiziellen Internetpräsenz des Radweges entnehmen.
Wegeführung weitgehend und mit Ausnahme der Ortsdurchfahrten auf Radwegen abseits des Verkehrs bzw. straßenbegleitend, am Ludwig-Donau-Main-Kanal verläuft der Radweg auf den historischen Treidelwegen beiderseits des Kanals.

Karten, Hinweise, Links

Amtliche Topographische Karten M 1:100.000
Umgebungskarten M 1:50.000
Amtliche Topographische Karten M 1:25.000
Esterbauer Verlag
Galli Verlag
Offizielle Internetpräsenz des Radwegs: https://fuenf-fluesse-radweg.info/de.
Teilroute des Radfernwegenetzes Deutschland, D-Route 11 Ostsee - Oberbayern
Schwarzachklamm (tief eingefurchte Sandsteinschlucht) unmittelbar am Ludwig-Donau-Main-Kanal bei Schwarzenbruck gelegen
Ludwig-Donau-Main-Kanal: Imposantes Kulturdenkmal der Technik des frühen 19. Jahrhunderts, insbesondere "Brückkanal" bei Schwarzenbruck
Bayerische Eisenstraße: Die Städte Sulzbach-Rosenberg und Amberg und die Vils als Wasserweg (Hammerherren-Schlösser) erinnern an die reiche Bergmannstradition und Eisenverarbeitung im "Ruhrgebiet des Mittelalters" (siehe auch Museum in Theuern)
Weitere Informationen zum Fünf-Flüsse-Radweg
Achtung: Betretungsverbot des Truppenübungsplatzes westlich von Schmidmühlen
Jugendherberge: Nürnberg
Umweltstationen: Nürnberg, Kloster Ensdorf, Neumarkt i.d.OPf
Geotope: Sandsteinfelsen Nürnberger Kaiserburg, Schwarzachschlucht

Statistik

  • Dauer
    19:32 Std.
  • Distanz
    293 km
  • Gesamtsteigung
    1605 m
  • Gesamtgefälle
    1605 m
  • Höchster Punkt
    479 m
  • Tiefster Punkt
    299 m

Downloads

  • Drucken
    Versenden
  • GPX
    KML