Bayernnetz für Radler

Donau-Moldau-Radweg

Donau-Moldau-Radweg

Der Donau-Moldau-Radweg führt von Jandelsbrunn, Breitenberg, Wegscheid und Untergriesbach nach Obernzell in das Donautal. Er verläuft nahe der deutsch/österreichischen Grenze im sogenannten Dreiländereck und ist mit den Radwanderwegen in Tschechien und im Mühlviertel verknüpft. Zwischen Jandelsbrunn und Untergriesbach verläuft er auf Forstwegen und auf wenig befahrenen Straßen mit mittleren, teils auch größeren Steigungen. Von Untergriesbach führt er auf der Trasse der ehemaligen Zahnradbahn mit einem Gefälle von 6% nach Obernzell. Der Radwanderweg ist eine echte Herausforderung für sportliche und aktive Radwanderer. Er verbindet das Donautal mit einer abwechslungsreichen Mittelgebirgslandschaft, von der vor 150 Jahren schon Adalbert Stifter schwärmte.

Sehenswürdigkeiten entlang des Radweges

Jandelsbrunn
Wallfahrtskirche Wollaberg
Breitenberg
Pfarrkirche St. Raymund, Webereimuseum, Hammerschmiede aus dem Jahr 1768
Kohlstatt
Anbindung an den Grenzlandradweg in Österreich
Wegscheid
Rannasee, Badesee mit 120 m Wasserrutsche, Freibad, Anbindung an den Grenzlandradweg in Österreich bei Kappel/Oberkappel
Untergriesbach
Pfarrkirche St. Michael, Freibad
Obernzell
Keramikmuseum und Gemäldegalerie im Schloss Obernzell, Naturschutzgebiet Donauleiten"

"Bett+Bike" Übernachten entlang des Radweges

Folgende vom ADFC zertifizierte, fahrradfreundliche Gastbetriebe befinden sich (in maximalem Abstand von 2,5 km) entlang der Route.

Mit Bett+Bike erhalten Sie besonders fahrradfreundliche Leistungen. Das Qualitätssiegel wird vom allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) vergeben. Weitere Informationen unter: www.bettundbike.de

Statistik

  • Dauer
    4:08 Std.
  • Distanz
    62 km
  • Gesamtsteigung
    1390 m
  • Gesamtgefälle
    860 m
  • Höchster Punkt
    867 m
  • Tiefster Punkt
    291 m

Downloads

  • Drucken
    Versenden
  • GPX
    KML

Beschilderung

Eine Route des Bayernnetz für Radler wird immer durchgehend mit zwei Logos beschildert.